Petersilie – Wirkung, Anbau und Ernte

Die Wirkung von Petersilie
Jeder, der einen Garten besitzt, hat sicherlich auch dieses Gewürz angepflanzt, dennoch wird oftmals unterschätzt, was in der Petersilie steckt. Sie hat einen hohen Nährstoffgehalt und ist reich an Eisen, Kalium, Magnesium, Vitamin A, B und C. Aufgrund des saftigen Grüns wird sie bei uns meistens zum Garnieren genommen. Roh oder gekocht entwickelt Petersilie ein starkes Aroma. Wenn man einen Tee daraus macht, ist er milder. Petersilie stimuliert die Nierentätigkeit, mit ihr kann man Blähungen oder Krämpfe im Verdauungstrakt lindern .Petersilie verbessert die Eisenaufnahme. Wenn man etwas frische Petersilie kaut, wird der Mundgeruch beseitigt, vor allem beseitigt er Knoblauchgeruch. Er kann auch zur Abwehr von Insekten genutzt werden, dabei sollte man die unbedeckten Teile mit dem Saft der Blätter einreiben.

Petersilie pflanzen und ernten
Die Petersilie ist eine zweijährige Pflanze. Sie ist leicht aus den Samen zu ziehen .Es dauert jedoch länger als andere Pflanzen, bis sie aufläuft. Es wäre ratsam zu wässern, dadurch keimen die Samen schneller. Ein häufiges Beet ernten ist möglich. Die Petersilie liebt einen sonnigen Standort. Man kann sie im Bett, aber auch in Topfen ziehen. Wenn man einen Topf damit bepflanzt hat, könnte man auch im Winter ernten. Dies ist aber nicht unbedingt notwendig, da man Petersilie einfrieren und sich somit einen Vorrat anlegen kann. Dazu erntet man die Blätter vor dem Erscheinen der Blüten. Diese werden dann in der Küchenmaschine verkleinert. Man kann sie nun bequem in einer Dose einfrieren und je nach Bedarf entnehmen. Wenn man keinen elektrischen Zerkleinerer hat, kann man die Petersilie im Ganzen einfrieren und sie im gefrorenen Zustand mit dem Nudelholz zerkleinern. Einfach überrollen und die Petersilie zerbricht.

Bild: Shandchem, flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Petersilie – Wirkung, Anbau und Ernte, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen