Hausmittel gegen Krankheiten

Die Einstellung gegenüber Hausmittel bei Krankheiten ist sehr unterschiedlich. Einige halten es für Unfug und gehen lieber zum Arzt. Ich setze viel auf alternative Hausmittel, da sie oftmals schonender sind und meist ebenso helfen.

Nasenbluten
Legen Sie ein Stück Löschblatt zwischen Oberlippe und die Schneidezähne. Dadurch wird ein Reiz ausgelöst, durch den sich die kleinen Blutgefäße der Riechschleimhaut zusammenziehen können. Die Blutung wird gestoppt.

Ohrenentzündung
Legen Sie sich beim Schlafen ein Extra Kissen unter den Kopf. Je höher ihr Kopf liegt, umso leichter entleeren sich die verstopften Verbindungsgänge zwischen Rachen und Ohr.

Zerreiben Sie 1-2 Zwiebeln und verteilen Sie sie auf 2 Taschentücher. Falten Sie die Tücher zusammen und legen Sie je eines davon auf ein Ohr. Eine Mütze oder ein Schal hilft beim Halten.

Lippenherpes
Brühen Sie die Teebeutel von Kamillen- und Thymiantee kurz auf und legen sie es auf die Bläschen. Die Kräuter wirken infektionshemmend. Wenn Sie spüren, dass wieder einmal Bläschen in Anmarsch sind, legen sie Eiswürfel auf die Stelle (Eiswürfel in ein sauberes Tuch gewickelt). So kann ein Ausbrechen der Krankheit verhindert werden.

Trockene und spröde Lippen
Wenn Sie trockene und rissige Lippen haben dann streichen sie diese ein wenig mit Honig ein. Diese werden dadurch wieder sanft und glatt. Rissige Lippen werden durch saure Sahne, die sie morgens auftragen auch wieder weich und geschmeidig.

Paradontose
Wenn sie unter Parodontose leiden, sollten sie regelmäßig Zitrusfrüchte essen. Um die Entzündung zu lindern, lösen sie einige Tropfen Salbeiöl in warmen Wasser. Spülen sie nach dem Zähneputzen den Mund aus.

Kopfschmerzen/Migräne
Reiben sie sich die Schläfen mit schmerzlinderndem Pfefferminzöl ein. Nehmen sie Wechselbäder, dazu tauchen sie Ihre Beine abwechselt ins warme dann ins kalte Wasser.

Halsentzündung
Gurgeln sie mit Salzwasser: 1Teelöffel Salz in1/2 Liter lauwarmen Wasser auflösen und jede Stunde einmal gurgeln. Achten sie darauf, dass sie die Lösung nicht hinunterschlucken.

Eingewachsener Zehennagel
Oftmals wird bei einem eingewachsenen Zehennagel zu einem Kamillenbad oder dergleichen geraten. Mir hat diese Behandlung nichts gebracht. Auch das Schneiden der Nägel, verschlimmert die Wunde, da der Nagel nach dem Schneiden geschärft ist. Man kann jedoch nach dem Schneiden etwas Watte zwischen Nagel und Haut klemmen, sodass es möglichst wenig Kontakt gibt. Dadurch kann die Wunde in Ruhe heilen.

Ob Placebo oder heilende Kräfte – oftmals konnten mir diese alternativen Hausmittel bei der Leidensminderung helfen. Vielleicht können Sie ebenso das ein oder andere Hausmittel für sich nutzen.

Bild: Flare, flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
Hausmittel gegen Krankheiten , 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen