Hängematte selber bauen

Sich einfach eine Auszeit nehmen, die Ruhe genießen und vielleicht dazu noch in gutes Buch lesen – keine Frage, eine Hängematte ist für viele Menschen der Inbegriff von Entspannung. Wer sich eine Hängematte selbst bauen möchte, der benötigt gar nicht so viel dafür: Ein bisschen handwerkliches Geschick reicht völlig aus.

Benötigte Materialien zum Hängematte selber bauen
Zunächst sucht man sich einen schönen Dekostoff aus und kauft dazu Ösen vom Segelmacher. Der Stoff sollte mindestens 70 cm breit und 180 cm lang sein, so dass man später bequem darin liegen kann. Er muss außerdem dick genug sein, um das Gewicht auszuhalten – optimal ist Baumwolle, die sehr fest gewebt ist. Weiterhin sind festes Nähgarn sowie insgesamt 14 Ösen vom Segelmacher erforderlich. Zusätzlich benötigt man, um die Hängematte später aufhängen zu können, eine stabile Schnur bzw. Leine, welche in insgesamt 14 Stücke mit je 2,5 m Länge unterteilt werden. Am Ende wird die Hängematte rund 60 x 180 cm messen.

So wird genäht
Zunächst wird der doppelt zusammengelegte Stoff an der Ober- und Unterseite sowie einer weiteren Seite abgesteppt, die Naht sollte etwa 5 mm breit sein. Die zweite Seite muss offenbleiben, so lässt sich die Bahn später wenden. Nun wird auf der oberen und unteren Kante je ein Streifen Vlieseline aufgebügelt, welcher dazu da ist, die Seiten, in die man später die Ösen einarbeitet, zu stabilisieren. Anschließend wird der Stoff gewendet, die Kanten müssen jetzt gebügelt und danach umgeschlagen werden. Nun kann auch die letzte Seite zugenäht werden, wieder mit einer rund 5 mm breiten Naht. Hier kommt das Bügeleisen wieder zum Einsatz: Sämtliche Kanten werden ausgeformt und der ganze Stoff einmal rund 5 cm breit abgesteppt – auf jeder der vier Seiten.

Die letzten Schritte
Der letzte Schritt ist das Einschlagen der Ösen in die Seitenkanten, pro Seite sind es sieben. Traut man sich dies nicht selbst zu, kann man auch direkt beim Segelmacher nachfragen, dieser übernimmt das sicher gerne. Nun wird noch durch jede Öse eine Schnur gezogen und auf jeder Seite zu einem stabilen Knoten zusammengebunden. Fertig ist die bequeme Hängematte für gemütliche Stunden, die sich nun ganz einfach aufhängen lässt: Dies ist sowohl im Zimmer oder auf der Terrasse in einer Ecke als auch zwischen zwei Bäumen möglich, ganz wie es einem am besten gefällt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.7/10 (3 votes cast)
Hängematte selber bauen, 8.7 out of 10 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen