Gartenmöbel Pflege – Tipps für die saubere Gartengarnitur

Kaum erscheinen die ersten Sonnenstrahlen am Himmel, können es die meisten gar nicht mehr abwarten und stellen die ersten Gartenmöbel nach draußen. Nicht selten stellen die meisten fest, dass die Gartenmöbel über den Sommer ziemlich ausgeblichen und dreckig sind. Doch mit unseren Tipps zur Gartenmöbel Pflege werden selbst die ältesten Stühle und Tische schnell wieder ansehnlich. Wer noch keine Gartengarnitur sein Eigen nennt, der sollte bereits vor dem Kauf neuer Gartenmöbel auf einige Qualitätskriterien achten.

Warum bleichen Gartenmöbel überhaupt aus?
Unsere Sitzbänke, Stühle und Tische für den Garten müssen schon einiges mitmachen. Durch das ständige Zusammenklappen und Draufsitzen wird das Material bereits extrem beansprucht. Doch auch natürliche Witterungsbedingungen setzen dem Material zu. Vor allem Nässe und UV-Strahlung sowie hohe Temperaturen tragen dazu bei, dass Gartenmöbel nicht nur ihren Glanz verlieren, sondern das Material ermüdet, rissig und spröde wird.

Gartenmöbel pflegen – auf das Material kommt es an
Wer lange etwas von seinen Gartenmöbeln haben möchte, der muss diese auch in regelmäßigen Abständen pflegen. Das muss gar nicht aufwendig sein, bereits den locker sitzenden Schmutz mit einem Besen zu entfernen, kann Wunder wirken. Dann noch einmal mit Wasser abspülen und schon ist der erste Schritt getan.

Doch natürlich kommt es auch auf das Material der Gartenmöbel an. Immerhin bringen die unterschiedlichen Werkstoffe verschiedene Produkteigenschaften mit, mit denen sich jeder bereits vor dem Gartenmöbelkauf beschäftigen sollte. Und so unterscheiden sich eben auch die Möglichkeiten der Gartenmöbel Pflege. Folgende Materialien sind in Deutschland – in dieser Reihenfolge – die beliebtesten:
– Holl
– Kunststoff
– Polyrattan

Die besten Pflegetipps für Gartenmöbel
Damit Gartenmöbel auf Dauer schön anzusehen und neuwertig bleiben, gibt es einige praktische Pflegetipps, mit deren Hilfe Schmutz und Dreck keine Chance haben:

– Gartenmöbel, die aus Kunststoff bestehen, sollten niemals mit Scheuermitteln gereinigt werden. Zwar hilt dies vorerst, das Möbelstück wieder zu neuem Glanz zu verhelfen, durch das aggressive Reinigungsmittel entstehen jedoch kleine Risse im Material. Hier kann sich Dreck dann noch leichter ansammeln. Als deutlich bessere Methode gelten gewöhnliche Universalreiniger. Zusätzlich dürfen helle Möbel mit Backpulver behandelt werden, das feucht in das Material eingerieben wird. Das hierin enthaltene Natron wirkt schmutzlösend und bekämpft sogar dunkle Flecken. Danach aber das Abspülen nicht vergessen.
– Speziell für Gartenmöbel aus Kunststoff gilt: Bereits vor dem Kauf auf eine adäquate Oberflächenversiegelung achten. Durch diese „Lackierung“ lässt sich Dreck leichter entfernen und Gartenmöbel behalten ihren Glanz.
Für Fußmatten oder sehr raue Oberflächenstrukturen ist Autopolitur ein wahres Wundermittel. Einfach das Mittel einreiben und sich über den neuen Glanz freuen.
-Ergraute Holzmöbel behandeln Sie am besten mit Schleifpapier, das eine 180er Körnung besitzt. Anschließend bestreichen Sie das Möbelstück mit einem speziellen Öl aus dem Baumarkt. Bedenken Sie, das Holzmöbel selbst bei ordentlicher Pflege ganz natürlich ergrauen, da dies ein natürlicher Prozess und kein Qualitätsmangel ist. Präventiv können Sie Ihre Holzmöbel für den Garten mit Kunststofffüßen ausrüsten. Dies verhindert direkten Kontakt zum Boden und schützt vor dem Ergrauen.
Rattanmöbel sollten niemals Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Diese Art Gartenmöbel bei Nacht daher unbedingt drinnen lagern.
Verschmutzte Sonnenschirme lassen sich prima mit Kernseife reinigen. Einfach mit der Seife und Wasser putzen, danach den Schirm grob abspülen und in der Sonne trocknen lassen. Bei Stockflecken hilft zumeist nur der Kauf eines neuen Sonnenschirms.

Bild: Rosa Say, flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen