Alles über die Fleckenentfernung

Fleckenentfernung und Fleckenbekämpfung kann oftmals ziemlich lästig sein. Jeder Fleck ist anders und somit bedarf es oftmals einer speziellen Behandlung. Es gibt verschiedene  Fleckenentferner, aber es geht auch komplett ohne Chemie. Die Grundregeln bei der Fleckenentfernung lauten: Vor der Behandlung der Flecke muss  deren Art bekannt sein. Vor der Fleckenentfernung  sollte man die Textilien  entsäubern. Zuerst sollte der  Fleck entfernt werden und dann kann das Textil gewaschen werden. Frische Flecke lassen sich generell besser entfernen alte. Zuerst kann man auf einer unauffälligen Stelle einen Verträglichkeitstest mit Fleckentferner durchführen.

Frische Bierflecke werden sofort mit warmem Wasser ausgewaschen. Bleiben danach noch Flecken können diese  mit Salzlösung nachbehandelt werden.

Bleistiftflecke lassen sich sehr schwer entfernen.  Die Textilien werden an der angeschmutzten Stelle angefeuchtet und mit Feinwaschpulver bestreut. Nachdem man etwas Spiritus aufgespritzt hat drückt man den entstandenen Brei in das Gewebe und spült reichlich nach.

Frische Blutflecke werden mit Salzwasser betupft und dann mit lauwarmen  Wasser ausgewaschen.

Blutflecke auf Leinen  oder Baumwolle werden mit Schmierseife bestrichen und nach dem einwirken lauwarm ausgewaschen.

Alte Blutflecke sollten längere Zeit im Salzwasser gelegt werden, damit die Lösung einwirken  kann,  danach wird der Fleck mit Seifenlauge ausgewaschen.

Blutflecke auf  Farbigen  Stoffen  werden in eine Kochsalzlösung gelegt, bis sich das Blut löst und dann wie üblich waschen.

Blutflecke auf Papier werden mit einem Brei aus Stärkemehl bestrichen und nach dem Trocknen das Mehl  abschütteln

Blutflecke auf Samt werden mit reinem Alkohol abgerieben und dann ausgebürstet.

Blutflecke auf Seide wird in ein mit Spiritus  getränkten  Lappen zum abreiben benutzen.

Blutflecke auf Wolle werden  durch abreiben mit Salmiakwasser entfernt.

• Brandflecke auf Porzellan werden durch abreiben mit einem feuchten, in Salz getauchten Korken abgerieben.

Brandflecke auf Textilien werden mit Essigwasser im Verhältnis 1:1 ausgerieben. Man kann den angefeuchteten Fleck auch mit Salz bestreuen und in der Sonne bleichen zu lassen.

Eigelb auf Textilien sofort mit einem Tuch abtupfen. Den Rest eintrocknen lassen und danach mit lauwarmen Wasser abreiben.

Eiweißflecke auf Textilien nie mit heißem Wasser behandeln, da Eiweiß bei 60 Grad gerinnt und dann wird die Reinigung schwer. Eiweißflecke werden mit Salmiakwasser ausgerieben und dann mit lauwarmem Wasser nachgespült.

Eiterflecken werden wie Blutflecken entfernt.

Essigflecke auf Weißwäsche mit Chlorwasser auswaschen.

Essigflecke auf farbiger Wolle, Baumwolle oder Seide entfernt man durch auswaschen mit Salmiakgeist, dazu mischt man 1 Teil Salmiak und 4 Teile Wasser.

Fettflecke auf Holzfußböden werden durch abreiben mit einem Benzin getränkten Lappen entfernt.

Fettfleck am Kragen: Wenn sie z.B. durch fettiges Haar entstanden sind, reibt man sie mit einem Wattebausch ab, den man in einer Lösung aus 4 Esslöffel Salmiakgeist und 1 Esslöffel Kochsalz getränt hat. Danach die Stelle mit Seifenwasser abbürsten und trocknen lassen.

Fettflecke auf braunen Lederbezügen entfernt man durch abreiben mit geschlagenen Eiweiß, wenn die Flecke noch nicht zu alt sind. Alte Flecke kann man durch abreiben mit lauwarmen Essigwasser reinigen.

Fettflecke auf Möbelbezugstoffen werden mit heißen Kartoffelmehl bestreut und dann mit einem weißen Lappen ausgerieben. Falls erforderlich den Vorgang wiederholen.

Fliegenflecke auf Metall z. B. Bronze werden durch Abreiben mit einem in Spiritus getauchten Lederlappen entfernt.

Fliegenflecke auf Glas wäscht man mit warmem Fitwasser ab.

Grasflecke werden durch betupfen mit Benzin oder Spiritus entfernt und mit warmen Wasser nachgespült.

• Bei Kaffeeflecke auf Kochwäsche legt man das Wäschestück über eine Schüssel und lässt solange kochendes Wasser darüber laufen bis der Fleck weg ist.

Kaffeeflecken auf Synthetik werden mit einer Mischung aus ½ Esslöffel Wasser und 1 Esslöffel Primasprit ausgerieben und mit kaltem Wasser nachgespült.

Kakao und Schokoladenflecke sollte man mit lauwarmem Wasser auswaschen und dann mit Glyzerol ausreiben und gründlich nachspülen.

Kalkflecke auf Badewannen oder Spülbecken mit Buttermilch bestreichen und einige Zeit einwirken lassen. Das wiederholt man bis sich der Fleck mit einem Stück Holz entfernen lässt.

Kalkflecke auf Fußböden zuerst mit einem Lappen trocken reiben, danach eine Mischung aus 2 Teilen Wasser und 1 Teil Essig auftragen und anschließend überwischen.

Kalkflecke auf Glasscheiben mit Essig befeuchten und mit Wasser abwaschen.

Kalkflecke aus Textilien betupft man mit Essigwasser, lässt es einwirken und wäscht es anschließend aus. Gut ausspülen zum Schluss.

Kaugummiflecke lassen sich nach Auflegen eines Eiswürfels mit einem Fingernagel gut abkratzen. Der Kaugummi wird durch das Eis bröslig und lässt sich leichter entfernen. Man kann ihn auch durch Ausreiben mit Benzin entfernen.

Lackflecke werden mit Benzin ausgerieben.

Leimflecke in Textilien werden in Sodalösung eingeweicht und mit warmen Wasser unter Zusatz von Primasprit ausgewaschen.

Likörflecke auf Samt wird mit einem Lappen der in Spiritus getränkt ist und mit einen Lappen mit der gleichen Farbe wie das Textil hat ausgerieben. Nach dem trockenen ist der Samt gegen den Strich aus zu bürsten.

Lippenstiftflecke werden durch betupfen mit Benzin oder Primasprit entfernt.

Frische Obstflecke werden aus Textilien durch ausreiben mit Zitronensaft und anschließend durch auswaschen mit warmen Wasser entfernt.

Obstflecke auf Baumwolle lässt man in heißer Milch weichen und wäscht den Fleck dann mit warmen Wasser aus.

• Frische Obstflecke von Fruchtsaft werden sofort mit lauwarmem Wasser ausgewaschen. Ältere Flecke werden mit Salz bestreut, das lässt man einwirken und wäscht lauwarm nach.

• Frische Obstflecke auf Kochwäsche werden mit klaren kochenden Wasser (ohne Waschmittel) ausgewaschen. Ältere Flecken einige Stunden in Buttermilch legen und dann warm auswaschen.

Rostflecke auf Eisen werden zuerst mit Petroleum und dann mit Schmirgelpapier abgerieben. Ein dünner Ölfilm verhindert erneutes Rosten.

Rostflecke auf Kochwäsche werden mit heißen Zitronensaft entfernt. Danach nochmal durchwaschen.

Rostflecke auf Wolle werden mit Weinessig ausgerieben.

Rotweinflecke auf Seide oder anderen empfindlichen Stoffen werden mit Milch betupft, die einige Zeit einwirken muss. Der Stoff wird mit Feinwaschmittel ausgewaschen und gründlich gespült.

Rotweinflecke auf Teppichen und Polstermöbeln werden mit Salz bestreut und mit lauwarmen Feinwaschmitellauge ausgerieben. Mit feuchtem Tuch anschließend nachreiben.

• Frische Rotweinflecke auf Textilien werden mit Salz bestreut und dann warm gewaschen. Ältere Flecke mit Zitronensaft beträufeln und dann mit heißen Wasser auswaschen. Hartnäckige Flecken bestreut man mit Salz und lässt diese einige Zeit einwirken, dann lauwarm auswaschen. Anschließend ist das Wäschestück für mehrere Stunden in Buttermilch zu legen und gründlich auszuspülen.

Rotweinflecke auf weißen Textilien werden mit verdünnten Essig und Zitronensäure ausgerieben und mit warmen Wasser nachgespült.

Schmutzflecke auf Regenschirmen beseitigt man mit Waschbenzin oder mit Feinwaschmittellauge. Nach dem Spülen den Schirm imprägnieren.

• Bei Schuhcremeflecken wird die dicke Schicht vorsichtig abhoben, den Rest mit Benzin ausreiben.

Schweißflecke auf Seide werden vorsichtig mit Benzin ausgerieben und mit lauwarmen Wasser nachbehandelt.

Sektflecke auf Seide werden durch Befeuchtung der linken Seite des Stoffes mit einem Schwamm entfernt.

Sektflecke auf Seide mit weniger empfindlichen Farben kann man mit Alkohol ausreiben.

Speiseeisflecke werden zuerst mit lauwarmen Wasser ausgespült. Danach streicht man die Flecke mit Kartoffelmehl ein und bürstet es nach dem Trocknen ab. Ränder mit einem trocknen Tuch verreiben.

Wasserflecke auf Möbeln verschwinden sofort, wenn man diese mit einigen Tropfen Speiseöl beträufelt und mit einem Wolltuch nachpoliert.

Zuckerflecke werden mit lauwarmen Wasser ausgewaschen.

Kennen Sie weitere Tipps zur Fleckenentfernung? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Bild:
Chapendra, flickr.com
a cLiL to cLiMB, flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Alles über die Fleckenentfernung, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen