Die Pflege von Gartenmöbeln

Gartenstühle und andere Gartenmöbel bieten beim Aufenthalt im Freien Behaglichkeit und Atmosphäre. Damit die Möbel den Beanspruchungen durch Wind und Wetter langfristig standhalten, benötigen sie regelmäßige Pflege. Die Art der Pflege hängt vom Material der Möbel ab.

Holzmöbel
Bei Gartenstühlen empfiehlt es sich sie einmal vor der Einwinterung und einmal während des Sommers gründlich zu behandeln. Zunächst werden sie mit einer Waschlösung mit Neutralseife abgewaschen, wobei keine harte Bürste eingesetzt werden sollte. Nachdem die Möbel gut durchgetrocknet und raue Stellen mit feinem Schleifpapier abgeschliffen sind, erfolgt ein Anstrich mit einer Holzschutzlasur. Die Farbe der Lasur hängt vom Farbton der Möbel ab oder es wird eine farblose Lasur verwendet.

Gartenmöbel aus Kunststoff
Dieses Material ist äußerst pflegeleicht – Kunststoff erfordert lediglich regelmäßiges Waschen mit Wasser und Seife. Regelmäßig bedeutet hier: Wenn die Gartenstühle schmutzig aussehen, werden sie einfach abgewaschen. Sollten sich hartnäckige Flecken gebildet haben, können sie mit einem fettlösenden Reinigungsmittel entfernt werden. Dieses Mittel darf keine Lösungsmittel enthalten, weil dadurch der Kunststoff angegriffen wird. Da Kunststoff bei kontinuierlicher Sonneneinstrahlung zum Ausbleichen neigt, ist es ratsam, die Gartenmöbel im Schatten aufzubewahren, wenn sie nicht benutzt werden.

Metall-Gartenmöbel
Diese Möbel erfordern eine andere Art der Pflege. Wenn sich die Farbe löst und eventuell Rost bildet, müssen die Oberflächen gut mit Schleifpapier behandelt werden, um eine glatte Grundlage für einen erneuten Anstrich zu schaffen. Nach dem Abschleifen werden alle Schleifrückstände mit Wasser entfernt. Sind die Gartenstühle trocken, erfolgt der erste Anstrich mit einer Rostschutzgrundierung, bevor dann die eigentliche Farbe bzw. der Metallschutzlack aufgetragen wird. Diese Lacke sind wahlweise flüssig oder zum Aufsprühen erhältlich.

Gartenmöbel aus Aluminium
Da dieses Material nicht rostet und generell nicht gestrichen ist, genügen für die Pflege der Gartenstühle ein einfacher Haushaltsreiniger und ein Lappen zum Abwischen. Damit die Oberfläche nicht zerkratzt, sollte der Lappen angenehm weich sein.

Mit diesen Pflegetipps bewahren sämtliche Gartenmöbel lange ihre Qualität und ermöglichen entspannte Stunden unter freiem Himmel.

Bild: Crinklecrankle.com, flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Die Pflege von Gartenmöbeln, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen