Der richtige Holzschutz – Wind und Wetter keine Chance geben

Noch immer sind Holzmöbel sehr beliebt. Kein Wunder, denn der natürliche Rohstoff sieht nicht nur gut aus und verleiht Zimmern und Außenanlagen ein natürliches Ambiente, sondern ist auch sehr robust und langlebig, vorausgesetzt, der hierfür so notwendige Holzschutz wird aufgetragen. Immer häufiger stehen Liebhaber des Holzmobiliars aber vor einem Rätsel. Welcher Schutz taugt wirklich etwas und worauf wird hierbei lieber verzichtet? Dieser kurze Ratgeber klärt auf.

Dagegen muss Holz geschützt werden
Holz ist ein sehr umweltverträglicher Baustoff. Die Nähe zur Natur hat aber auch ihre Nachteile, denn aus dem ehemals robusten und sehr soliden und ansehnlichen Materialien können sehr schnell spröde und zerrissene Möbelstücke werden. Damit dies jedoch nicht passiert, muss Holz vor drei wesentlichen Umwelteinflüssen geschützt werden.

– In erster Linie muss Holz vor starker Sonneneinstrahlung bewahrt werden. UV-Licht sorgt dafür, dass die natürlichen Bindemittel im Holz abgebaut werden. Das Holz dunkelt aus und das Lignin wird weniger.

– Dies wiederum bildet die Grundlage dafür, dass Feuchtigkeit in das Holz eindringen kann. Diese führt Fäulnis herbei und lässt das Material absterben. Zudem ist es möglich, dass sich Holz bei Feuchtigkeit ausdehnt oder bei zu viel Feuchtigkeitsverlust zusammenzieht.

– Die Folge hiervon sind Risse im Material. Und dort, wo Risse entstehen, sind die perfekten Angriffsflächen für den dritten Erzfeind des Holzes gegeben: Schädlinge. Neben dem Schimmel, vor allem Bläue, sind es holzfressende Insekten, welche die mechanische Festigkeit des Materials absenken.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch, welches Holz verwendet wird und welchen funktionellen Zweck das Material erfüllt. Vorab sollten sich Handwerker sich präzise über die jeweiligen Holzeigenschaften informieren.

Die unterschiedlichen Oberflächenbeschichtungen
Mit der richtigen Oberflächenbeschichtung muss sich um die typischen Zerfallserscheinungen allerdings keine Gedanken gemacht werden. Allerdings muss diese erst einmal gefunden werden. Im Holzschutz Shop Exponyl GmbH beispielsweise gibt es ein großes Angebot an Holzschutzprodukten, welche für die speziellen und individuellen Anforderungen eigener Möbelstücke oder Holzkonstruktionen geeignet sind

Grundsätzlich muss zwischen zwei Arten der Holzschutzmittel unterschieden werden: denjenigen mit und denjenigen ohne chemische Zusätze. Letztere eignen sich in der Regel nicht für Möbelstücke oder Holzkonstruktionen, die in überdachten Wohnflächen zum Einsatz kommen. Die chemischen Zusätze dienen dem Zweck, das Holz vor starken Umwelteinflüssen zu schützen. Dies ist zumeist nur bei sicherheitsrelevanten Bauteilen wie einem Dachstuhl vonnöten.

Holz schützen mit Lasur und Öl
Für Außenmobiliar sind Lasuren das A und O, um das Holz vor typischen Umwelteinflüssen zu schützen. Der diffusionsoffene Anstrich hat den Vorteil, dass er die holztypische Maserung durchscheinen lässt und somit das optische Gesamtbild nicht zerstört. Der Anstrich zieht für gewöhnlich ins Holz ein und bildet keine harte Außenschicht. Dasselbe Prinzip ist auch bei einer Behandlung mit Öl zu beobachten.

Ob der Anstrich wirklich hält, was er verspricht, kann jeder selbst überprüfen. Hierzu muss das Holz nach der Lasur einfach befeuchtet werden. Perlen die Wassertropfen ab, so ist der Schutz ausreichend. Holz muss regelmäßig auf seinen Anstrich überprüft werden. Bereits die kleinsten Absplitterungen können dazu führen, dass Feuchtigkeit ins Innere dringt und der Schutz nicht mehr genügt.

Wer sein Holz eigenständig schützen möchte, der sollte auch an die eigene Sicherheit denken. Besonders gesundheitsverträglich sind die Mittel, die mit dem RAL-Gütezeichen ausgestattet sind.

Bild: Crinklecrankle.com, flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen