Der passende Badezimmerspiegel für einen guten Start in den Tag

Im Durchschnitt verbringt der Deutsche fast eine halbe Stunde pro Tag im Badezimmer. Auch wenn dies im Vergleich zu anderen häuslichen Räumen wenig erscheint, sind dies besonders wichtige Momente. So stellt diese Zeit für die meisten sowohl Beginn als auch Abschluss eines Tages dar. Eine angenehme Atmosphäre sollte also nicht unterschätzt werden. Das Badezimmer kann mit Kreativität und gezielter Auswahl der Einrichtung zu einem Raum werden in dem Sie sich immer wieder gerne bewegen wollen. Und das auch zu den unbequemsten Tageszeiten. Denn wer beginnt einen Tag schon gerne im Angesicht eines lieblos hergerichteten Raumes?

Schau mir in die Augen Baby
Der Gesamteindruck des Badezimmerraumes wird durch die passende Auswahl von Einrichtung und Accessoires bestimmt. Wenn die Dekoration und Einrichtung des Badezimmers der Funktionalität in nichts nachstehen soll, so gilt dies insbesondere für einen Badezimmerspiegel. Nicht zuletzt weil dieses Interieur den Bewohner meist als erstes bei der Begrüßung eines neuen Tages helfen soll. Und das im wahrsten Sinne des Wortes von Angesicht zu Angesicht. Trotz und gerade wegen der Selbstverständlichkeit eines Spiegels im Bad, sollten Sie sich bei der Auswahl unbedingt einige Gedanken machen, denn der Spiegel ist das wohl prägende Accessoire bei der Gestaltung des Badezimmers. Anregungen und verschiedene Badezimmerspiegel sehen Sie hier.

Der Spiegel als harmonisches Accessoire
In erster Linie sollte der Spiegel zu den anderen Gestaltungselementen im Raum passen. Ob Lichtquellen, die Farbgebung des Raumes oder weitere Accessoires wie Pflanzen: achten Sie auf ein harmonisches Zusammenspiel. Wie alle anderen Elemente sollte der Spiegel zu Ihrem persönlichen Einrichtungsstil passen sowie Ihre Vorlieben möglichst gut widerspiegeln.

Neben solchen ästhetischen Kriterien, machen Sie sich aber auch weitere Punkte bewusst, denn der Spiegel findet seine Berechtigung natürlich vor allem im Gebrauch. Er sollte den Raum aufwerten aber eben in seiner Funktionalität insbesondere Ihren Bedürfnissen Rechnung tragen.

Funktionalität und praktische Tipps
Achten Sie auf die richtige Größe des Spiegels. Größe und Format wird in erster Linie durch die Größe und Architektur des Raumes bestimmt. Ein zu kleiner Spiegel verliert seine Wirkung, genau wie ein verhältnismäßig zu großer Spiegel schnell zu mächtig wirken kann. Entsprechend ist auch auf eine Verhältnismäßigkeit zur Höhe und Weitläufigkeit des Raumes zu achten. Wirkt der Raum eher breit oder hoch? Achten Sie auf das passende Format des Spiegels.

Einen besonderes Augenmerk sollten Sie der Beleuchtung von Spiegel und seiner Umgebung schenken (hier mehr dazu). Beachten Sie beim Kauf, dass zu beiden Seiten des Spiegels am besten zwei Wandleuchten montiert werden sollten. In Kombination mit einer weiteren Leuchte oberhalb des Spiegels ist für ausreichend Helligkeit und die optimale und schattenfreie Ausleuchtung Ihres Spiegelbildes gesorgt. Überlegen Sie sich hierbei im Vorhinein ob der Spiegel gerahmt sein soll. Wenn dies der Fall ist, sollte auch dieser zu Ihrem und dem Stil Ihres Bades passen. Gegebenenfalls ist eine schon integrierte Beleuchtung am Spiegel vorzuziehen, da die Ausleuchtung dann von Werk aus optimal eingestellt ist.

Für Inspirationen schauen Sie sich um, lassen Sie sich Ihre Einrichtung durch den Kopf gehen sowie verschiedene Modelle und Ihre Eigenarten auf sich wirken.

Bild: Thomas Wanhoff, flickr.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen